Willkommen auf der Internetseite der  RS+ Baumholder

 

6a - 9a/b - 10a

  Unsere Schule lebt - gemeinsam dem Ende der RS+ Baumholder entgegen

 

Außerschulische Aktionen - 2016

Tag der Artenvielfalt

Kein Tag wie jeder andere; heute fanden zum dritten Male an der RS+ Baumholder diese Aktivitäten zum „Tag der Artenvielfalt“, gefördert von der „Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz“, statt.

 

Ziel des Tages ist es, in einem bestimmten Gebiet möglichst viele verschiedene Tiere und Pflanzen zu entdecken. Denn die Vielfalt ist es, die es zu erhalten gilt; ganz besonders, wenn man bedenkt, dass jährlich viele tausend Arten weltweit aussterben. Beobachtungen in unserer eigenen Umgebung können das Bewusstsein dafür schärfen, wie wir selbst auch den Lebensraum für möglichst viele Arten erhalten oder auch schaffen können. Nichts ist ja langweiliger als Monotonie, die besonders in Monokulturen herrscht.

Die Teilnehmenden verfolgten 2016 ein besonderes Ziel: mit Hilfe der eigenen Handys werden von Tieren, besonders von „Blütenbesuchern“ kurze Videosequenzen aufgenommen. Diese Filme werden im Schulcomputerlabor zu einem „Schulfilm“ zusammengefügt.

Die „Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz“ und die „Naturfreunde KL“ stellten dafür Bestimmungsbücher und Becherlupen zur Verfügung. So konnten die Tiere und auch die „besuchten“ Pflanzen bestimmt werden. Die Schüler informierten sich in diesen Büchern und auch im Internet über Flora und Fauna.

Der klassische Biologieinhalt kann so durch moderne Medien und die Gestaltung eines digitalen Filmes auch für Schüler des 10. Schuljahres interessant gemacht werden. Die Schüler erweitern deutlich ihre Medienkompetenz und lernen so ganz nebenbei einiges über unsere heimische Artenvielfalt.“

 

 

Die Sechstklässler beschäftigten sich intensiv mit der Vielfalt der Bäume auf dem Schulgelände und rund um den Stadtweiher.

Sortieren und Bestimmen - nach dem Sammeln ging die Arbeit ja noch weiter.

 

Schulendtage in Labach vom 21. bis 22. April 2016

Die Fahrt nach Labach dauerte fast 1:30 Stunden, aber wir haben die Zeit mit viel und lauter Musik schnell rum bekommen. Als wir da waren, war der erste Eindruck: “was ist das für Kaff“, alle holten die Handys raus und suchten nach Empfang. Nach dem der erste Schock vorbei war, sind wir ins Haus gegangen, haben die Zimmer eingeteilt und haben nach und nach Gefallen an der Situation gefunden. Später mussten wir uns alle im Gemeinschaftsraum treffen und Herr Reichert hat mit uns besprochen, wie es hier ist und wo wir jetzt am liebesten wären; danach hat er uns die Augen verbunden und wir mussten eine Menschenkette bilden. Wir sollten mit verbundenen Augen aus dem Haus gehen und wieder in den Gemeinschaftsraum. Die Hälfte ist gegen die Tür oder die Wand gelaufen, beim zweiten Versuch ging es besser. Dann wurden wir mit verbundenen Augen an einen Partner gebunden, der uns durch einen Waldweg führen musste. Als wir mit dem Spielen fertig waren, wurde gegrillt. Nachdem Essen hatten wir Freizeit.

In der Freizeit flogen Kaugummis in die Haare,… usw.… Am Abend wurde die Küche beim Kochen fast abgefackelt: ein Handtuch fing Feuer und wurde erfolgreich mit Spagetti gelöscht.

Nach dem kleinen Brand gab es Spagetti zum Essen. Als wir mit dem Essen fertig waren, haben wir uns ans Feuer gesetzt. Wir saßen bis 22:30 Uhr draußen am Feuer und haben geredet.

Am Nächsten Tag wurde das ganze Haus geputzt und es gab eine Schaumschlacht um Jason, aber als es Jason zu viel wurde, sprang er aus dem Fenster. Nach dem Putzen kam auch schon der Bus und wir fuhren wieder nach Hause.

 

Anna-Lena

 

Bio- Landwirtschaft erfahren - Ziegengeburt auf dem Biohof 05.04.2016

Chagall-Projektwoche vom 07.-11.03.2016 - Chagall in Mainz und Metz

Aktuelles:

Termine der Besinnungstage der Klassen 9 und 10:

9a/b Donnerstag und Freitag, 21. und 22. April 2016

 10a Donnerstag und Freitag, 27. und 28. April 2016 jeweils in Labach, einem Selbstverpflegerhaus in der Pfalz.

 

Wir sind:

BERUFLICHE KOMPETENZ mit dem EUROPAWEIT anerkannten  ZERTIFIKAT

 

 

  Xpert Online

    Testcenter